Erzgebirgischer Schwibbogen

Standort

Wiesel Apotheke

Die Krippe

Beschreibung

Der Schwibbogen ist ein fester Bestandteil der erzgebirgischen Volkskunst. Der Bogen leitet seinen Namen vom Schwebebogen her, der bereits in früheren Jahrhunderten in der Architektur verwendet wurde und auch Schwibbogen genannt wird.

Die auf dem Bogen aufgesetzten Lichter sind Ausdruck der Sehnsucht der Bergleute nach Tageslicht, das sie vor allem in den Wintermonaten oft über Wochen nicht zu Gesicht bekommen, wenn es zum Arbeitsbeginn am frühen Morgen noch dunkel, und am Ende der Schicht, am Abend, die Sonne bereits untergegangen ist.

Die Krippe wird gestellt vom Whisky-Depot Köln aus Köln-Rodenkirchen.

Mit Freunden teilen...

Kommentare sind geschlossen.